moving venice

Venedig ist eine sehr spezielle Stadt. Als Inselstadt mit ihrem filigranen und verzweigten Wasserwegesystem verfügt sie über eine Infrastruktur welche dem "Nicht-Venediger" gänzlich fremd ist. Für das Studienprojekt "raffiniertes Venedig" war es unabdingbar zu versuchen Venedig in seiner urbanen Struktur mit seinen Besonderheiten zu verstehen, um überhaupt die zukünftige Entwicklung der Stadt und der ihrer noch bleibenden Flächenressource diskutieren zu können.

Wichtig war die Stadt zu erleben, sie mit Haut und Harren zu erspüren und sich durchaus einmal von ihr in die Irre führen zu lassen, um sich von ihr Überrascht zu werden. Man muss sich auf sie einlassen und sie mit allen Sinnen wahrnehmen. Im Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe ergab sich aus diesen Erfahrungen ein klareres Bild der Stadt, auf welches sich Ideen und Konzepte für zukünftige Entwicklung aufbauen ließen.

Um das Bild zu zeichnen wurden während der Exkursion experimentelle Erkundungsgänge durchgeführt, die dem urbanen Geflecht Venedigs und vor allem dem seiner Freiräume auf den Grund gingen. Die Aufarbeitung des Erlebten im Video holte uns im anschließenden Projekt immer wieder in die Stadt zurück.

| Plansequenz | Yang, Li
| venice underwater | Tu, Coates, Kirchner

 

Videos im Rahmen der erfinderischen Analyse zum Studeienprojekt "raffiniertes Venedig" als Kurzentwurfs am LAI
- Modul 12 (2 CP) Wintersemester 2014/15

Betreuung:    Dipl.-Ing. Tobias Kramer
Teilnehmer:   Maria Menzinger, Martin Ermer, Eva Strgar, Yongbin Wang, Xueying Tu, Ryan Coates, Paul Simon Kirchner, Weihan Li, Miao Yang